Historie

Um 1916 wird das Unternehmen als Handelsgeschäft für Butter, Eier, Käse und Besen gegründet. Bald ergänzt Frischgeflügel das Sortiment.

Im Jahr 1931 wird der Großhandel als „Heinrich Nolten sen.“ in das Handelsregister eingetragen; 1948 erfolgt die Eintragung als „Heinrich Nolten sen. OHG“.

Als Pionier im wachsenden Markt mit Tiefkühlprodukten nimmt das Unternehmen 1965 gefrorene und tief gefrorene Lebensmittel in das Sortiment auf.

Mitte der 70er Jahre etabliert sich das Unternehmen als Broker in der Lebensmittelbranche und  übernimmt die logistische Bündelung von Tiefkühlsortimenten im Auftrag des Lebensmitteleinzelhandels. Bereits zu dieser Zeit wird der Fuhrpark als Werksfernverkehr mit der deutschlandweiten Zustellung von Lieferungen eingesetzt.

Seit Anfang der 90er Jahre bewirtschaftet das Unternehmen ein Zentrallager bzw. Regionalcenter für das Heimdienstunternehmen eismann.

Das Unternehmen floriert weiter, verlegt 1990 seinen Sitz nach Niederkrüchten und firmiert seit 1991 als „WILMS Tiefkühl-Service GmbH“. 1992 wird die Lagerkapazität verdoppelt. 1996 und 1997 werden zwei Verteilstützpunkte in Ostdeutschland eingerichtet.

Im Jahr 1998 wird die Unternehmensnachfolge durch Aufnahme von Markus Wilms und Armin Feemers als Gesellschafter eingeleitet. Zeitgleich mit dem Einstieg deutscher Discounter in das Geschäft mit tiefgekühlten Lebensmitteln, erweitert WILMS Tiefkühl-Service ihre Tiefkühlkapazität weiter. Im gleichen Jahr wird die sogenannte "EG-Lizenz" erworben.

1999 erstellt WILMS Tiefkühl-Service ein Tiefkühl-Distributions-Zentrum in Niederkrüchten. 2001 erfolgt der Einstieg in die Trockenlogistik (plus 18 °C) als dritte Temperaturzone neben Tiefkühlung und Kühlung. Im gleichen Jahr gründet das Unternehmen südlich von Berlin eine Niederlassung für die Citylogistik.

Im Jahr 2003 führt WILMS Tiefkühl-Service die beleglose Kommissionierung ein. Dank "Voice Picking" kann die ohnehin niedrige Fehlerzahl in der Kommissionierung von Umkartons und Gewichtsartikeln weiter gesenkt werden. 2004 löst das ERP-System SoftM Suite das bisherige Warenwirtschaftssystem ab.

Im Jahr 2007 werden Markus Wilms und Armin Feemers zu weiteren Geschäftsführern neben der langjährigen Geschäftsführerin Gerdamarie Feemers benannt, die den Vorsitz der Geschäftsführung übernimmt.

Im Dezember 2009 baut das Unternehmen das Frachtgeschäft weiter aus und überführt den Betriebsteil in die neugegründete WILMS Transport GmbH.

Im Januar 2010 übernimmt die WILMS Transport GmbH das operative Frachtgeschäft innerhalb der Unternehmensgruppe WILMS.